Mei-Siang Chou (voc)

Nach der Matura begann Mei-Siang eine Ausbildung zur Musicaldarstellerin am «Performing Arts Center» in Wien. Nach einem Jahr wechselte sie an die Hochschule Luzern und erhielt im Sommer 2010 den Master of Arts in Jazzgesang und Pädagogik. Unterricht hatte sie in dieser Zeit u.a. bei Lauren Newton, Lisette Spinnler und Bruno Amstad.
Mei-Siang hat sich am «Complete Vocal Institute» in Kopenhagen bei Catherine Sadolin weitergebildet und ist autorisierte CVT-Gesangslehrerin.

Mei-Siang ist oft auf der Bühne anzutreffen und legt musikalisch viel Wert auf Vielfalt – so findet man sie neben SHEEE in sehr verschiedenen Formationen und Stilrichtungen wieder:

2008 gründete sie die Band MAY, in der sie ihre Eigenkompositionen zwischen Jazz, Pop und Soul verwirklicht. Daraus entstand ihr momentanes Soloprojekt MAY SOLO – die Songs kommen nur mit Stimme und Piano aus.

Drei Jahre lang war sie Keyboarderin und Backgroundsängerin der kanadischen Sängerin RYKKA – die erste Tournee lief noch unter dem Namen Christina Maria – und stand mit ihr auf den Bühnen vieler grossen Festivals, u.a. Jazzfestival Montreux, Gurtenfestival und Blue Balls Festival.

Mei-Siang ist auch als Gastsängerin live und im Studio gefragt. So war sie 2008 mit der Swiss Army Concert Band unterwegs. Oder begleitete Bobby McFerrin auf dessen Europa-Tournee „Messages“ mit dem Jazzchor Freiburg (D). Als Maria stand sie im Weihnachtsmusical JIMMY FLITZ von Roland Zoss neben Christine Lauterburg und Knackeboul auf der Bühne.

Im Frühling 2015 begann Mei-Siang Chou eine musikalische Zusammenarbeit mit dem Gitarristen Marc Rossier; zusammen gründeten sie die Band ANORAKK, die sich irgendwo im Spannungsfeld zwischen Rock, Funk und Jazz bewegt. Im Sommer 2016 sind sie auf Schweizer Tournee mit dem Zirkus Chnopf.

www.mei-siang.ch

Zurück

Mei4